Resorbierbare Kontaktlinsen
Januar 2019

Resorbierbare Kontaktlinsen

In ihrer neuesten Publikation berichten Dr. Guber und sein Forschungsteam über ihre gesammelten Erfahrungen über resorbierbare Kontaktlinsen als eine Behandlungsalternative nach Crosslinking beim Keratokonus.

Traditionellerweise wird beim kornealem Crosslinking (https://www.augenchirurgie.ch/korneales-crosslinking) die oberste Schicht der Hornhaut mittels einem Spatel entfernt. Am Ende der Intervention wird dann zur Verbesserung der Heilung eine Kontaktlinse aufs Auge gelegt. Herkömmliche Kontaktlinsen erhöhen jedoch das Risiko einer postoperativen Infektion. Eine Behandlungsalternative sind selbstauflösende Kontaktlinsen aus Kollagen. Lesen hier die aktuellste Publikation von Dr. Guber in der Fachzeitschrift "International Ophthalmogy":

https://rdcu.be/bhvnK