Was ist Crosslinking?
September 2018

Was ist Crosslinking?

Erfahren Sie mehr über die hochmoderne Behandlung bei Keratokonus.

Korneales Kollagen Crosslinking mit Riboflavin (Vitamin B2) und UV-A Licht ist eine chirurgische Behandlung des Keratokonus und der post-LASIK Ektasie. Das Ziel dieser Behandlung ist, die Hornhaut zu verstärken und so die Krankheitsprogression zu verlangsamen oder gar zu stoppen. Einige Patienten können sogar eine Verbesserung der Sehschärfe bemerken und von einer Verringerung der benötigten Korrektur profitieren.

Keratokonus (griechisch „Kerato" für Hornhaut bzw. Kornea und „Konos" für Kegel) beschreibt eine Krankheit, bei welcher die Kontur der Hornhaut (normalerweise sphärisch rund) deformiert ist und sich progressiv kegelförmig nach vorne ausstülpt. Dies führt zu einer Verminderung der Sehschärfe. Das Fortschreiten der Krankheit ist normalerweise abhängig vom Alter des Patienten bei Krankheitsbeginn.