Wie Kontaktlinsen die Weltmeere vermüllen
August 2018

Wie Kontaktlinsen die Weltmeere vermüllen

Kontaktlinsen werden oft sorglos in Toiletten oder Waschbecken heruntergespült – die Folgen sind verheerend.

Kontaktlinsen landen häufig in der Toilette oder im Waschbecken. So kommen diese schliesslich als Mikroplastik ins Meer, warnen Forscher. Alleine in den USA gelangen jährlich 20 Tonnen Kontaktlinsen ins Abwasser. Einer Umfrage zufolge spülen 15 bis 20 Prozent aller Kontaktlinsen-Träger in den USA die kleinen Plastikteilchen ins Waschbecken oder die Toilette. Daraufhin gelangen sie in Kläranlagen, wo sie zwar auseinanderfallen, sich aber nicht völlig zersetzen. Später gelangen die Kontaktlinsen als Mikroplastikteilchen ins Meer. Auch der Verpackungsmüll der Kontaktlinsen belastet die Umwelt mit weiteren 13'000 Tonnen.

Kleine Fische und Plankton verwechseln Mikroplastik häufig mit Nahrung. Das ist nicht nur für die Tiere gefährlich, schliesslich gelangen dadurch die kleinen Plastikteilchen auch irgendwann in menschliches Essen.

Deshalb, schützen Sie unsere Weltmeere und schlussendlich uns alle indem Sie Ihre Kontaktlinsen ordnungsgemäss entsorgen.

Falls Sie sich aber eine Leben OHNE Kontaktlinsen wünschen, dann sind WIR für Sie da!